Verteilt, flexibel, schnell – Wie man mit „Salami-Taktik“ innovative Produkte in kurzen Zyklen weiterentwickeln kann

Wenn man von agiler Entwicklung spricht, so denken die meisten von uns primär an Scrum. Doch diese Methode hat viele Eigenschaften, die in der Praxis nicht immer funktionieren. Gerade die verteilte Arbeit im Homeoffice in den letzten Jahren hat das typische Arbeiten im Team erschwert. Doch wie kann man trotzdem flexibel, schnell und innovativ zu guten Produkten kommen?

Wir bei OSSENO Software arbeiten aufgrund unseres bundesweit verteilten Teams seit jeher mit einer höchst eigenen Entwicklungsmethode, die wir innerhalb der letzten zwei Jahre aufgrund unseres starken Wachstums immer weiter optimiert haben. An die Stelle von üblichen agilen Techniken wie Sprint-Planung, Reviews, Daily Stand-Ups oder dem Pull-Prinzip treten bei uns Ad hoc-Planung, strikte Arbeitsteilung, hohe Selbstständigkeit, regelmäßige Feedback-Meetings und das Push-Prinzip. Mit dieser, von uns spaßeshalber „Salami-Taktik“ genannten, Vorgehensweise haben wir es in kurzer Zeit geschafft, eines der fortschrittlichsten RM-Tools am Markt zu entwickeln und dabei im hohen Maße Kundenwünsche berücksichtigen zu können. Im Vortrag möchten wir unsere Best Practices vorstellen und dabei insbesondere den Bezug zum Anforderungsmanagement herausstellen.

Presented by: Sebastian Adam
Company: OSSENO Software GmbH

Talk language: German
Level: Advanced
Target group:

Partner der Konferenz 2022

ASQF e.V ATB - Austrian Testing Board coderskitchen dpunkt.verlag GmbH Fortiss GmbH GTB - German Testing Board Heise Medien GmbH & Co. KG iSQI GmbH IT Verlag für Informationstechnik GmbH SIGS DATACOM GmbH TU Wien, Institut für Information Systems Engineering, CDL-SQI WKO - Wirtschaftskammer
Loading...