Gute User Stories fallen nicht vom Himmel – Über den Lebenszyklus einer Anforderung im agilen Projekt

Der Umgang mit Anforderungen im agilen Projekt erscheint einfach: der Product Owner erstellt eine User Story und gibt sie ans Team zur Umsetzung. So einfach geht es in der Praxis aber dann doch nicht. Zunächst ist der Product Owner sehr oft nicht der echte „Kunde“, sondern muss sich mit mehreren Stakeholdern über Anforderungen abstimmen. Weiterhin ist es auch im agilen Projekt keine gute Idee, Anforderungen dem Team „über den Zaun zu werfen“. Der Vortrag zeigt auf, wie der Lebenszyklus einer User Story aussieht – von der vagen Idee des Kunden bis zum Release in die Produktivumgebung. Es wird gezeigt, wie Product Owner, Stakeholder und das Team gemeinsam dafür sorgen können, dass möglichst hochwertige User Stories entstehen und letztlich das agile Projekt erfolgreich sein kann.

Behandelte Problemstellungen:
Der Umgang mit Anforderungen im agilen Projekt erscheint einfach: der Product Owner erstellt eine User Story und gibt sie ans Team zur Umsetzung. So einfach geht es in der Praxis aber dann doch nicht.

Vorgetragen von: André Köhler
Unternehmen: Softwareforen Leipzig GmbH

Vortragssprache: Deutsch
Level: Fortgeschrittene
Zielgruppe: Product Owner, Scrum Master, Anforderungsmanager, Projektleiter

Partner 2019

ASQF e.V ATB - Austrian Testing Board CON•ECT Eventmanagement GmbH dpunkt.verlag GmbH Heise Medien GmbH & Co. KG IREB GmbH iSQI GmbH IT Verlag GmbH IT-Cluster der Business Upper Austria GmbH Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI)
Lade...