Testsetup und Continous Integration mit Docker und Jenkins

Agile Methoden und die zunehmende Vielfalt an zu testenden Systemen stellen immer höhere Anforderungen an ein schnell aufzusetzendes und zuverlässiges Testsystem. Die Testobjekte müssen mit vielen unterschiedlichen Drittkomponenten in unterschiedlichen Versionen zuverlässig zusammenarbeiten. Diese Komponenten- und Versionsvielfalt ist auf klassischem Wege ohne Virtualisierung nur mit großem Aufwand zu stemmen. Container im Zusammenspiel mit einer Continous Integration Plattform wie Jenkins bieten die Möglichkeit Buildartefakte direkt für den Test nutzbar zu machen und die Testumgebung laufend mit neuen Versionen zu versorgen. Der Vortrag zeigt beispielhaft wie dies umgesetzt werden und ins Testframework integriert werden kann.

 

Nutzen für den Teilnehmer:
Die Teilnehmer erfahren wie eine Applikation samt Drittkomponente mit Hilfe von Docker virtualisiert wird. Weiterhin wird gezeigt wie die Anwendung und die Drittkomponenten in einem Testframework vor Ausführung der Testfälle aktualisiert und gestartet wird.

Behandelte Problemstellungen:
Wie können neue Versionen von Drittkomponenten (Datenbanken, etc.) mit minimalem Aufwand für meine Testumgebung und meine Applikation bereitgestellt werden?

Wie kann meine Anwendung mit allen notwendigen Komponenten zuverlässig in meiner Testumgebung und auf den Rechnern der Tester bereitgestellt werden?

Wie kann ich meine Testobjekte beim Start von automatischen Tests transparent aktualisieren, starten und am Ende wieder stoppen und aufräumen?

Vorgetragen von: Heiko Kracker
Unternehmen: codemanufaktur GmbH

Vortragssprache: Deutsch
Level: Fortgeschrittene
Zielgruppe: Testmanager, Tester, Configurationmanager

Partner 2019

ASQF e.V ATB - Austrian Testing Board CON•ECT Eventmanagement GmbH dpunkt.verlag GmbH Heise Medien GmbH & Co. KG IREB GmbH iSQI GmbH IT Verlag GmbH IT-Cluster der Business Upper Austria GmbH Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI)
Lade...