Auf dem Weg zum digitalen Ökosystem: Was hilft mir da ein Plattform Mock?

Digitale Ökosysteme und digitale Plattformen werden in vielfältiger Form jede Branche verändern. Sie bieten Unternehmen die Chance zu disruptiven Veränderungen mit neuen Geschäftsmodellen. Technischer Kern eines Ökosystems bildet eine Plattform und unterschiedliche digitale Dienste. Wir zeigen anhand eines im Aufbau befindenden Ökosystems für ein smartes Stadtquartier wie eine solche Plattform und entsprechende Dienste aussehen, welche technischen Möglichkeiten wir für die Umsetzung ausgewählt haben und wie die grundlegende Architektur aussieht. Wir stellen zudem ein zweistufiges Verfahren vor, bei dem wir zunächst einen Plattform-Mock entwickeln, um schneller neue Dienste erproben zu können, bevor eine Plattform eingesetzt wird, welche u.a. höhere Sicherheitsanforderungen erfüllen muss.

Nutzen für den Teilnehmer:
Die Teilnehmer erfahren, wie ein Plattform Mock technisch umgesetzt werden kann, was für Technologien und Werkzeuge dafür notwendig sind, und wie die Entwicklung an einem konkreten Beispiel aussieht.

Die Teilnehmer können den Prozess des Plattform-Mockup durch detaillierte Einblicke in unsere Tätigkeit verstehen. Zudem wird durch die Abgrenzung zwischen Produktivplattform und Plattform Mock ein zweistufiges Verfahren erläutert, dass unterschiedlichen Unternehmen in ihrer jeweiligen Situation helfen kann, da sich der Prozess des Plattform-Mockup skalieren lässt und die konkreten Rahmenbedingungen im Unternehmen der Teilnehmenden berücksichtigt wird.

Es wird generell reflektiert, was es für Unternehmen heißt, sich mit digitaler Transformation auseinander zu setzen und wie digitale Ökosysteme inkl. Plattform und digitaler Dienste in das Gesamtbild passen. Damit wird eine spannende Diskussionsgrundlage geschaffen.

Behandelte Problemstellungen:
Digitale Ökosysteme sind extrem komplexe Gebilde. Wir zeigen in diesem Beitrag wie die Umsetzung eines Plattform-Mockup umgesetzt werden kann. Unser konkreter Vorschlag für einen Prozess dieser Umsetzung stellt technische Fragen in den Vordergrund

Begriffsklarheit zu Themen Ökosystem, Plattform, etc.

Entwicklung eines digitalen Ökosystems anhand eines konkreten Beispiels und Praxiserfahrung

Vorgetragen von: Phil Stüpfert, Patrick Mennig
Unternehmen: Fraunhofer-Institut für Experimentelles Software Engineering IESE

Vortragssprache: Deutsch
Level: Fortgeschrittene
Zielgruppe: Entwickler, Architekten, Product Owner, Produktverantwortliche, Visionäre, Projektmanager, Interessierte

Partner der Konferenz 2020

ASQF e.V ATB - Austrian Testing Board Blekinge Institute of Technology CON.ECT Eventmanagement dpunkt.verlag GmbH Fortiss GmbH Heise Medien GmbH & Co. KG IREB GmbH iSQI GmbH IT Verlag für Informationstechnik GmbH IT-Visions.de Österreichische Computer Gesellschaft (OCG) Software Quality Lab GmbH TU Wien, Inst f. Information Systems Eng., CDL-SQ Verband Österreichischer Software Industrie (VÖSI)
Lade...